:

Geltende Vorschriften für Ein- und Ausreise nach/von Belarus

In Übereinstimmung mit dem Beschluss der Regierung der Republik Belarus gilt ab 21. Dezember 2020 (mit Änderungen vom 14. Juli 2021) folgende Regelung für die Einreise in die Republik Belarus und die Ausreise aus der Republik Belarus.

Einreise in die Republik Belarus:

Die Überquerung der Staatsgrenze der Republik Belarus zur Einreise in die Republik Belarus wird an Strassenkontrollpunkten, vereinfachten Kontrollpunkten, Kontrollpunkten an Bahnhöfen und Kontrollpunkten in Flusshäfen für ausländische Staatsbürger und Staatenlose (weiter — Ausländer) vorübergehend ausgesetzt.

Diese Einschränkung gilt nicht für Personen, die über den Nationalflughafen Minsk einreisen, sowie für:

♦ ausländische Staatsbürger, die mit Diplomaten- und Dienstpässen,  Pässen (Reisedokumenten) der Vereinten Nationen oder Reisedokumenten der Europäischen Union einreisen sowie gemeinsam mitreisende Familienangehörige;

♦ Leiter und Mitglieder offizieller Delegationen;

♦ Ausländer, die der Republik Belarus internationale technische, unentgeltliche und andere Arten von Hilfe leisten;

♦ Fahrer von Fahrzeugen bei der Durchführung des internationalen Strassentransports sowie beim Transport internationaler Postartikel;

♦ Besatzungsmitglieder von Flugzeugen, Binnenschiffen, Zügen, Mitglieder der Lokomotivbesatzungen und Begleiter von Güterwagen im internationalen Eisenbahnverkehr;

♦ Ausländer, die nahe Verwandte (Eltern, Adoptiveltern, Kinder, darunter adoptierte, Geschwister, Grosseltern, Enkelkinder) oder Ehepartner von Ausländern mit Niederlassungserlaubnis oder Bürgern der Republik Belarus sind;

♦ Ausländer, die eine Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis in der Republik Belarus haben;

♦ Ausländer, die Belege für eine Arbeitserlaubnis im Hoheitsgebiet der Republik Belarus haben;

♦ Ausländer, die nach Meldung einer schweren Krankheit oder des Todes eines nahen Verwandten, des Ehegatten (der Ehegattin) nach Belarus reisen, sowie deren Begleitpersonen;

♦ Ausländer, die Stammzellen bzw.Organe zur Transplantation befördern;

♦ Bürger der Russischen Föderation, die auf der Durchreise durch das Hoheitsgebiet der Republik Belarus in die Russische Föderation sind;

♦ Ausländer, die durch das Hoheitsgebiet der Republik Belarus gemäss dem Abkommen zwischen der Regierung der Republik Belarus und dem Ministerkabinett der Ukraine über ein vereinfachtes Verfahren für den Durchgang des Autobahnabschnitts Slavutich — Tschernobyl, der durch das Hoheitsgebiet der Republik Belarus führt, für Arbeiter, Fahrzeuge und Fracht des KKW Tschernobyl, Unternehmen, die in der Sperrzone tätig sind, sowie ausländische Spezialisten, die an der Umsetzung internationaler Projekte zur Schliessung des Kernkraftwerks Tschernobyl vom 20. Januar 2009 beteiligt sind, reisen;

♦ Ausländer, die auf Einladung von in der Republik Belarus registrierten juristischen Personen in die Republik Belarus einreisen;

♦ Ausländer, die in die Republik Belarus einreisen, um medizinische Hilfe zu erhalten — gegen Vorlage von Dokumenten (Kopien von Dokumenten) einer medizinischen Einrichtung der Republik Belarus (Einladung, Vertrag über die Bereitstellung medizinischer Hilfe usw.), die den Zweck dieser Reise bestätigen, — sowie deren Begleitpersonen;

♦ Ausländer, die aufgrund geschlossener Verträge über die Erbringung touristischer Dienstleistungen für eine Jagdreise mit deren Teilnahme in die Republik Belarus einreisen;

Ausländer, die zwecks Ausbildung in Bildungseinrichtungen der Republik Belarus (Immatrikulation in die Bildungseinrichtungen der Republik Belarus) einreisen — gegen Vorlage von Dokumenten (Kopien von Dokumenten) einer Bildungseinrichtung der Republik Belarus, die den Zweck der Einreise bestätigen (Einladung zum Studium, Bildungszeugnis u.a.);

Personen, die zum Zwecke der Impfung gegen COVID-19-Infektion in die Republik Belarus reisen;

Bürger der Russischen Föderation, die aus dem Kaliningrader Gebiet der Russischen Föderation mit der Bahn ohne Umsteigen auf der Strecke in die Republik Belarus reisen;

In Ausnahmefällen im Zusammenhang mit aussergewöhnlichen Umständen sowie zur Wahrung der nationalen Interessen der Republik Belarus kann die Staatsgrenze der Republik Belarus auf Beschluss des Vorsitzenden des Staatlichen Grenzschutzkomitees oder eines von ihm ermächtigten Beamten von Ausländern passiert werden, die zu anderen Zwecken einreisen.

Selbstisolationspflicht:

Staatsbürger der Republik Belarus und Ausländer, die aus Ländern (oder durch Länder) in die Republik Belarus gekommen sind, die in der Liste der Länder mit registrierten Fällen von COVID-19-Infektionen stehen (wird auf der offiziellen Website des Gesundheitsministeriums von Belarus veröffentlicht: http://minzdrav.gov.by/ru/dlya-belorusskikh-grazhdan/strany-krasnoy-zony.php), sollen sich 7 Kalendertage ab dem Datum der Ankunft in der Republik Belarus in Selbstisolation befinden und dürfen erst nach Ablauf der Selbstisolationsfrist die Staatsgrenze der Republik Belarus passieren.

Notwendigkeit einer Bescheinigung über die Abwesenheit von COVID-19:

Ausländer, die das sechste Lebensjahr vollendet haben, mit Ausnahme derjenigen, die eine Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis in der Republik Belarus haben, müssen bei der Einreise in die Republik Belarus ein Original oder eine Kopie eines medizinischen Dokuments auf Papier oder in elektronischer Form (darunter im System “Reise ohne COVID-19”) in russischer, belarussischer oder englischer Sprache vorlegen, das ein negatives Labortestergebnis für eine COVID-19-Infektion nachweist.

Dieses Dokument  muss den Namen, den Vornamen, den Vatersnamen (falls vorhanden) des Bürgers, das Datum und das Ergebnis dessen COVID-19-PCR-Labortests enthalten, das frühestens 72 Stunden vor dem Datum der Einreise in die Republik Belarus durchgeführt wurde.

Staatsangehörige der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion, die das sechste Lebensjahr vollendet haben, mit Ausnahme derjenigen, die eine eine Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis für die Republik Belarus besitzen, die aus den Ländern der Eurasischen Wirtschaftsunion in die Republik Belarus einreisen, legen einen negativen COVID-19-Labortest mit einer mobilen Free-App “Reise ohne Covid-19” vor.

Das Vorhandensein des medizinischen Dokuments über Labortestergebnisse wird von Grenzschutzbeamten oder Zollbeamten kontrolliert. Beim Fehlen eines solchen Dokuments ist die Einreise in die Republik Belarus zu verweigern.

Folgende Kategorien von Reisenden dürfen die Grenze passieren, ohne sich anschliessend in die Selbstisolation zu begeben:

Bürger der Republik Belarus, Ausländer, die eine Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis in der Republik Belarus haben, Bürger der Russischen Föderation, die aus dem Kaliningrader Gebiet der Russischen Föderation mit der Bahn ohne Umsteigen auf der Strecke in die Republik Belarus reisen;

Personen, die zum Zwecke der Impfung gegen COVID-19-Infektion in die Republik Belarus reisen.

Folgende Kategorien von Reisenden dürfen die Grenze passieren, ohne sich anschliessend in die Selbstisolation zu begeben und ohne ein PCR-Labortestergebnis vorzuweisen:

♦ Inhaber von Diplomaten- und Dienstpässen, Pässen (Reisedokumenten) der Vereinten Nationen oder Reisedokumenten der Europäischen Union sowie gemeinsam mitreisende Familienangehörige;

♦ Leiter und Mitglieder offizieller Delegationen;

♦ Ausländer, die der Republik Belarus internationale technische, unentgeltliche und andere Arten von Hilfe leisten;

♦ Ausländer, die auf Einladung von in der Republik Belarus registrierten juristischen Personen in die Republik Belarus einreisen;

♦ Fahrer von Fahrzeugen bei der Durchführung des internationalen Strassentransports sowie beim Transport internationaler Postartikel;

♦ Mitarbeiter des staatlichen Kurierdienstes der Republik Belarus, die auf zwischenstaatlichen Kurierwegen offizielle Korrespondenz und diplomatische Post zustellen;

♦ Mitarbeiter des belarussischen Unternehmens “Specialnaja Swjaz”, die Sonderposten auf zwischenstaatlichen Wegen der Sonderkommunikation zustellen;

♦ Besatzungsmitglieder von Flugzeugen, Binnenschiffen, Zügen, Mitglieder der Lokomotivbesatzungen und Begleiter von Güterwagen im internationalen Eisenbahnverkehr;

♦ Staatsangehörige der Republik Belarus und Ausländer mit einer Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis in der Republik Belarus, die nach einer Dienstreise in die Republik Belarus zurückkommen, auf die sie von juristischen Personen und Einzelunternehmern gesendet wurden, die auf dem Territorium der Republik Belarus registriert sind;

♦ Ausländer, die nach Meldung einer schweren Krankheit oder des Todes eines nahen Verwandten, des Ehegatten (der Ehegattin) nach Belarus reisen, sowie deren Begleitpersonen;

♦ Ausländer, die Stammzellen bzw.Organe zur Transplantation befördern;

♦ Bürger der Russischen Föderation, die auf der Durchreise durch das Hoheitsgebiet der Republik Belarus in die Russische Föderation sind;

♦ Ausländer, die durch das Hoheitsgebiet der Republik Belarus gemäss dem Abkommen zwischen der Regierung der Republik Belarus und dem Ministerkabinett der Ukraine über ein vereinfachtes Verfahren für den Durchgang des Autobahnabschnitts Slavutich — Tschernobyl, der durch das Hoheitsgebiet der Republik Belarus führt, für Arbeiter, Fahrzeuge und Fracht des KKW Tschernobyl, Unternehmen, die in der Sperrzone tätig sind, sowie ausländische Spezialisten, die an der Umsetzung internationaler Projekte zur Schliessung des Kernkraftwerks Tschernobyl vom 20. Januar 2009 beteiligt sind, reisen;

♦ Personen, die auf der Durchreise durch das Gebiet der Republik Belarus sind und über Dokumente verfügen, die deren Ausreise aus der Republik Belarus innert 24 Stunden bestätigen. Personen, die die 24-Stunden-Transitfrist überschritten haben, dürfen die Staatsgrenze der Republik Belarus nur mit einem medizinischen Dokument über Labortestergebnisse passieren;

♦ Ausländer, die aufgrund geschlossener Verträge über die Erbringung touristischer Dienstleistungen für eine Jagdreise mit deren Teilnahme in die Republik Belarus einreisen;

Personen, die das Original oder eine Kopie eines Dokuments in Papierform über die durchgeführte  Impfung gegen die COVID-19-Infektion (Impfausweis) besitzen (der Impfkurs gegen COVID-19 muss innert 1 bis 12 Monaten vor der Ankunft in der Republik Belarus abgeschlossen sein; das Impfdokument muss den Nachnamen, den Vornamen, den Vatersnamen (falls vorhanden) des Bürgers, das Datum der Beendigund des Impfkurses in Belarussisch oder Russisch und (oder) Englisch enthalten).

Ausreise aus der Republik Belarus:

Ab dem 21. Dezember 2020 wird die Überquerung der Staatsgrenze der Republik Belarus zur Ausreise aus der Republik Belarus für Staatsbürger der Republik Belarus sowie Ausländer, die eine Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis in der Republik Belarus haben, an Strassenkontrollpunkten, vereinfachten Kontrollpunkten, Kontrollpunkten auf Bahnhöfen und in Flusshäfen vorübergehend ausgesetzt.

Diese Einschränkung gilt nicht für Personen, die über den Nationalflughafen Minsk ausreisen, sowie für:

♦ Inhaber von Diplomaten- und Dienstpässen, Pässen (Reisedokumenten) der Vereinten Nationen oder Reisedokumenten der Europäischen Union sowie gemeinsam mitreisende Familienangehörige;

♦ Leiter und Mitglieder offizieller Delegationen;

♦ Fahrer von Fahrzeugen bei der Durchführung des internationalen Strassentransports sowie beim Transport internationaler Postartikel;

♦ Mitarbeiter des staatlichen Kurierdienstes der Republik Belarus, die auf zwischenstaatlichen Kurierwegen offizielle Korrespondenz und diplomatische Post zustellen;

♦ Mitarbeiter des belarussischen Unternehmens “Specialnaja Swjaz”, die Sonderposten auf zwischenstaatlichen Wegen der Sonderkommunikation zustellen;

♦ Besatzungsmitglieder von Flugzeugen, Binnenschiffen, Zügen, Mitglieder der Lokomotivbesatzungen im internationalen Eisenbahnverkehr;

♦ Staatsangehörige der Republik Belarus und Ausländer mit einer Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis in der Republik Belarus, die eine Dienstreise im Auftrag von juristischen Personen und Einzelunternehmern, die auf dem Territorium der Republik Belarus registriert sind, antreten;

♦ Personen, die nach Meldung einer schweren Krankheit oder des Todes eines nahen Verwandten (Eltern, Adoptiveltern, Kinder, darunter adoptierte, Geschwister, Grosseltern, Enkelkinder), des Ehegatten (der Ehegattin) aus Belarus ausreisen, sowie deren Begleitpersonen;

♦ Ausländer, die Stammzellen bzw.Organe zur Transplantation befördern;

♦ Staatsbürger der Republik Belarus, die über eine Aufenthaltserlaubnis, einen Reisepass des Bürgers der Republik Belarus für den ständigen Aufenthalt ausserhalb der Republik Belarus oder ein anderes gültiges Dokument verfügen, das das Recht auf einen ständigen oder vorübergehenden Aufenthalt in einem fremden Staat nachweist, — für die Fahrt zum Ort des ständigen Wohnsitzes einmal innerhalb von sechs Monaten;

♦ Personen, die die Republik Belarus verlassen, um medizinische Versorgung zu erhalten — gegen Vorlage von Dokumenten (Kopien von Dokumenten) der empfangenden medizinischen Organisation oder des Gesundheitsministeriums der Republik Belarus, die den Zweck dieser Reise nachweisen, sowie deren Begleitpersonen;

♦ Personen, die die Republik Belarus im Zusammenhang mit der Arbeitsbeschäftigung in einem ausländischen Staat einmal innerhalb von sechs Monaten verlassen, — gegen Vorlage von Unterlagen, die deren Beschäftigung nachweisen (Arbeitsvertrag mit einem ausländischen Arbeitgeber oder dessen Kopie, Arbeitserlaubnis, die von einer berechtigten Organisation des Zielstaates ausgestellt ist);

♦ Personen, die die Republik Belarus einmal innert von sechs Monaten verlassen, um eine Ausbildung in ausländischen Bildungseinrichtungen zu erhalten, — gegen Vorlage von Dokumenten (Kopien von Dokumenten), die ihre Ausbildung an einer ausländischen Bildungseinrichtung nachweisen, oder Dokumenten (Kopien von Dokumenten) einer Bildungseinrichtung der Republik Belarus über die Entsendung von Studenten zum Studium in eine ausländische Bildungseinrichtung;

Ausländer mit einer Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis in der Republik Belarus — für die Ausreise aus der Republik Belarus in das Land ihrer Staatsbürgerschaft (einmal innert von 6 Monaten);

♦ Personen, die nach Meldung einer schweren Krankheit oder des Todes eines nahen Verwandten (Eltern, Adoptiveltern, Kinder, darunter adoptierte, Geschwister, Grosseltern, Enkelkinder), des Ehegatten (der Ehegattin) in die Republik Belarus gekommen sind, sowie deren Begleitpersonen;

Bürger der Republik Belarus, Ausländer, die eine Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis in der Republik Belarus haben, Bürger der Russischen Föderation, die aus der Republik Belarus ins Kaliningrader Gebiet der Russischen Föderation mit der Bahn ohne Umsteigen auf der Strecke reisen;

Personen, die zwecks Teilnahme an Sportveranstaltungen auf dem Territorium eines ausländischen Staates ausreisen — gegen Vorlage eines Dokuments, das den Zweck dieser Reise bestätigt, ausgestellt vom Ministerium für Sport und Tourismus.

Den Dokumenten, die den Zweck der Reise bestätigen und in einer Fremdsprache verfasst sind, muss ihre Übersetzung in eine der Staatssprachen der Republik Belarus beigefügt werden. Die Richtigkeit der Übersetzung oder die Echtheit der Unterschrift des Übersetzers auf der Übersetzung muss von einem Notar oder einer anderen zu einer solchen notariellen Handlung berechtigten Person beglaubigt werden.

In Ausnahmefällen im Zusammenhang mit aussergewöhnlichen Umständen sowie zur Wahrung der nationalen Interessen der Republik Belarus kann die Überquerung der Staatsgrenze der Republik Belarus zur Ausreise aus der Republik Belarus auf Beschluss des Vorsitzenden des Staatlichen Grenzschutzkomitees oder eines von ihm ermächtigten Beamten erlaubt werden. Die Selbstisolationspflicht bleibt für diese Personen bestehen. Die Ausreiseerlaubnis kann nach Ablauf der Selbstisolationsperiode erteilt werden.

Transit durch das Gebiet der Republik Belarus

Personen, die auf der Durchreise durch das Gebiet der Republik Belarus sind und über Dokumente verfügen, die deren Ausreise aus der Republik Belarus innert 24 Stunden bestätigen. Personen, die die 24-Stunden-Transitfrist überschritten haben, dürfen die Staatsgrenze der Republik Belarus nur mit einem medizinischen Dokument über Labortestergebnisse passieren.

Belarusian Diplomatic Missions

All Missions Belarus' Foreign Ministry
Go to